Die verschiedenen

PRODUKTE

_

Die “Enti I” Informatisierung

Angewendet auf Schnecken (Helix pomatia; “der Grossen Grauen” und “der Kleinen Grauen”)

Das biomagnetische Feld lädt Granitsteine auf, welche dann die Information am Wasser womit die Schnecken täglich besprüht werden, weitergeben.
Die Granitsteine im Ladegerät werden auf die Ansaugseite der Pumpenanlage gesetzt (für technische Einzelheiten siehe “In der Praxis”)

Das biomagnetische Feld “Enti I” hat eine Wirkung auf:

A/ die Totesrate bei Schnecken
B/ den Intoxikationszustand der Schnecken
C/ ihren Wachstum
D/ die Qualität und den Geschmack vom Schneckenfleisch

Die Wirkungen dieses Schnecken-spezifischen “Enti-biomagnetischen Feld I”:

A. Reduzierung der Totesrate: Die Totesrate von Schnecken wird reduziert auf 0 %.
Durch die Harmonisierung, Integration und Verbesserung der Gesundheit der Schnecken, können wir die Totesrate fast auf 0 % reduzieren, wo diese normalerweise über 75% erreichen kann.

B. Entgiftung
Es findet eine Intoxikation statt des Bodens, des Grases worauf die Schnecken gezüchtet werden, des zugeführten Wassers und auch noch des Futters.
Diese Intoxikationen werden alle mit der “Enti I” Informatisierung neutralisiert.

C. Verhärtung des Epistoms
Die Information die gegeben wird hat auch als Effekt daß die Schnecken schneller wachsen und schneller erwachsen sind, und auch daß eine bessere Verhärtung des Schneckenhauses erfolgt.

D. Qualität vom Schneckenfleisch
Selbstverständlich produzieren die Schnecken wegen ihrem besseren Gesundheitszustand ein viel komplexeres und angenehmeres Geschmack.

In der Praxis:

Einige Granitsteine werden auf die Ansaugseite der Pumpenanlage gesetzt.

Die Zahl der Steine ist abhängig von:
1/ der Wassermenge; und,
2/ der verwendeten Sprührate.

Die Menge der Steine wird berechnet aufgrund der individuellen Daten der bestehenden Sprühanlagen.

Siehe Foto und Schema:

schema-new
Die vollständige Einrichtung wird geliefert.