Die

THEORIE

_

Störung lebender Organismen und die “Enti Herangehensweise”

Wie kann eine Störung eines lebenden Organismus verstanden werden?

Lassen wir als klassisches Beispiel die Störung des Phänomen “Allergische Reaktion” nehmen, was definiert wird als eine starke Reaktion
eines Organismus auf einen Umstand, z.B. ein chemischer Stoff. Dieser chemische Stoff, also der Umstand, wird dann Allergen genannt.

Es sind mehrere Herangehensweisen möglich um dieses Phänomen zu verstehen.
1°/ mechanistisch betrachtet
Klassisch wird es ursächlich verstanden: das Allergen (z.B. Hausstaubmilbe) lässt die Reaktion entstehen;
Allergen (= Ursache) verursacht den neuen Zustand eines Organismus (= Folge)
2°/ erweitert betrachtet
Man nehme jetzt 5 verschiedene Organismen welche in Kontakt treten mit einem Typ Allergen.
Wenn alle Organismen reagieren, wird jeder einzelne Organismus eine leicht unterschiedliche Reaktion zeigen.
Die ursachliche Beziehung ist jetzt nicht mehr 100% spezifisch, denn jede Reaktion ist etwas unterschiedlich.
3°/ Noch etwas weiter betrachtet
Wenn wir eine viel größere Anzahl Organismen nehmen, beobachten wir daß die meisten auf das Allergen reagieren, aber daß einige Organismen nicht reagieren.
Offensichtlich ist es nicht absolut notwendig daß ein Organismus reagiert.a
“Allergen ist die Ursache der Allergie” ist hier nicht mehr gültig.
Sogar das Gegenteil erweisst sich als wahr: der Organismus selbst bestimmt die eventuelle Reaktion, die Störung, und es ist nicht mehr das Allergen das bestimmt.
Die sogenannte Störung ist keine Reaktion mehr, aber ist jetzt eine Aktion des Organismus selbst.
Diese Aktion beschreibt zum Teil die Dynamik des Organismus und gibt so Information über den Organismus; mit anderen Worten, es kennzeichnet den Organismus, teilweise.
Auf diese kennzeichnende Information basieren wir uns bei der “Enti-Herangehensweise”.

These

Development of a remedy against oyster summer mortality: electromagnetic fields as a protection for challenged Artemia nauplii and Pacific oyster spat

Dale Laurens

Click here to download the document (pdf)
(English version)